Header - Inhaltsstoffe von Sinupret® eXtract
Aktualisiert am 20.02.2024

Inhaltsstoffe von Sinupret® eXtract

Lesedauer: 5 Minuten

Natürliche Heilkraft gegen Nasennebenhöhlenentzündung mit Schnupfen

Das pflanzliche Arzneimittel Sinupret® ist in der Behandlung von Nasennebenhöhlenentzündung mit Schnupfen ein Klassiker. Seit über 80 Jahren ist Sinupret® auf den Markt und wurde kontinuierlich weiterentwickelt.

Alle Produkte aus der Sinupret® Familie enthalten die Heilpflanzen Enzian, Schlüsselblume, Ampfer, Holunder und Eisenkraut. Diese Kombination besitzt ein breites Wirkspektrum und macht Sinupret® zu einem idealen Medikament für die Therapie von Nasennebenhöhlenentzündung mit Schnupfen.

Die Wirkstoffe des Enzians – hauptsächlich Bitterstoffe – werden aus der getrockneten Wurzel der Pflanze gewonnen. Diese besitzen z. B. antientzündliche Effekte.

Für die arzneiliche Verwendung des Eisenkrauts sind die schleimlösend und antiviral wirkenden Inhaltsstoffe aus den in der Blütezeit gesammelten Blättern sowie den oberen Stängelabschnitten der Pflanze maßgebend.

In der modernen Pflanzenmedizin werden Holunderblüten dank ihrer schleimlösenden Wirkung vor allem bei Erkältungen der oberen Atemwege eingesetzt.

Ampfer wird zur Behandlung von Entzündungen der Atemwege eingesetzt. Die aus den getrockneten Blättern und oberen Stängelabschnitten gewonnenen Inhaltsstoffe wirken schleimlösend, entzündungshemmend, antibakteriell und beeinflussen die Immunabwehr positiv.

Vor allem die Blüten der Schlüsselblume, aber auch die getrocknete Wurzel werden bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen eingesetzt.

Die wertvolle 5-Pflanzenkombination 4-fach konzentriert*

Das in einem besonderen Verfahren entwickelte Sinupret® eXtract ist 4-fach höher konzentriert* im Vergleich zur eingesetzten Pflanzenmenge in Sinupret® forte. Dies wird durch ein spezielles Extraktionsverfahren möglich gemacht.


Phytoneering macht's möglich

Ermöglicht wird die Wirkstoffanreicherung durch ein innovatives Trockenextraktionsverfahren. Das sorgt einerseits für eine höhere Konzentration* an Bioflavonoiden. Gleichzeitig bleibt dank der Hightechmethode das äußerst breit angelegte Wirkspektrum der speziell ausgewählten Pflanzenmischung im Extrakt erhalten. Dieses Verfahren wurde mit dem Deutschen Innovationspreis ausgezeichnet und ist weltweit patentiert.

Die Verknüpfung von Natur und Wissenschaft machen die Produkte von Bionorica zu etwas Besonderem. Zum Ausdruck kommt das auch im Begriff des Phytoneering.

Phytoneering - unsere Philosophie 

Hinter dem Begriff verbirgt sich der Leitgedanke der Bionorica. Das Wort „Phytoneering“ steht dabei für die Entschlüsselung der Wirkmechanismen von Pflanzen (Phyto) mit dem Einsatz von modernster Forschung und innovativen Technologien (engiNEERING). Beides dient zur Herstellung wirksamer und gut verträglicher Medikamente auf pflanzlicher Basis (Phytopharmaka). Mit Phytoneering bringt die Bionorica die heilende und gesunderhaltende Kraft der Natur zum Menschen.

Mehr zu Phytoneering und unserer Philosophie finden Sie auf unserer Unternehmenswebsite: Phytoneering


Warum sind pflanzliche Arzneimittel einzigartig?

Chemisch-synthetische Arzneimittel bestehen meist nur aus einer einzelnen, isolierten Substanz. D.h. zwei chemisch-synthetische Arzneimittel mit dem gleichen Wirkstoff in derselben Konzentration und in der gleichen Darreichungsform sind austauschbar.

Beispiel: Schmerzmittel- Arzneimittel wie Ibuprofen und Paracetamol werden von zahlreichen Herstellern mit identischem Wirkstoff angeboten.

Im Gegensatz zu chemisch-synthetischen Arzneimitteln handelt es sich beim Wirkstoff eines pflanzlichen Arzneimittels nicht nur um eine einzelne Substanz, sondern um ein komplex zusammengesetztes, natürliches Vielstoffgemisch.

Pflanzliche Arzneimittel bestehen also quasi aus vielen verschiedenen Einzelsubstanzen, welche in ihrer Gesamtheit den Wirkstoff eines pflanzlichen Arzneimittels ausmachen. Zwei pflanzliche Arzneimittel - selbst mit derselben Pflanzenkombination und in derselben Darreichungsform - sind nicht austauschbar, sie sind Unikate. Arzneipflanze ist nicht gleich Arzneipflanze, sondern auf den Herstellprozess vom Saatgut bis zum Fertigprodukt kommt es an.


Der Prozess vom Saatgut zum Fertigarzneimittel

Bei Bionorica ist der gesamte Herstellungsprozess - vom Saatgut bis zum fertigen Arzneimittel - in einer Hand.

Die Qualität pflanzlicher Arzneimittel wird maßgeblich sowohl durch Faktoren wie z.B.

  • Saatgut,
  • Bodenbeschaffenheit,
  • klimatische Bedingungen usw.
  • als auch durch den Herstellungsprozess selbst beeinflusst.

Die hochwertigen pflanzlichen Rohstoffe werden zu Extrakten von hoher Qualität verarbeitet. Daraus entstehen mittels patentierter Herstellungsverfahren erstklassige Phytopharmaka, deren Wirksamkeit und Verträglichkeit in klinischen Studien bewiesen ist. Hier erfahren Sie mehr dazu: Wirkweise Sinupret® eXtract

Wie Zahnräder greifen diese Komponenten ineinander. Bereits die Veränderung eines einzelnen Faktors wirkt sich auf das Endprodukt aus: Unterschiede bei den Pflanzen, z.B. Kultivierung oder Behandlung der Pflanzen nach der Ernte verändern das Endprodukt ebenso wie Unterschiede im Herstellungsprozess.

Beispiel aus dem Alltag

Omas Rezept - Auf die "Zutaten" und die "Herstellung" kommt es an!

Wer hat das noch nicht erlebt? Man kennt Omas Rezept, kauft die Zutaten, kocht nach Anleitung und trotzdem ist der Geschmack nicht vergleichbar - es schmeckt nicht wie bei Oma.


*Eine 4-fache Konzentration ist nicht gleichzusetzen mit der 4-fachen Wirksamkeit. Die 4-fache Konzentration bezieht sich auf Ø 720 mg eingesetzte Pflanzenmischung in Sinupret extract (entspricht 160 mg Trockenextrakt) im Vergleich zu 156 mg Pflanzenmischung in Sinupret forte, bzw. auf die die Wirkeigenschaften mitbestimmenden Bioflavonoide.

 

 

Siegel Der Bayerische Mittelstandspreis 2021
Siegel Die Goldene Tablette®
Siegel Innovativ durch Forschung
Siegel German Brand Award '23 Winner
Siegel German Brand Award '24 Nominee
Apothekenfinder Erstattung
Ratgeber